Geschichte

1988/2000-heute

 

1983 trat Dipl.-Ing. Bernd Janisch in die Firma Friedrich Helbig ein, wurde 1988 Mitgesellschafter und übernahm im Jahr 2000 das gesamte Geschäft. Unter seiner Führung entstanden die nachfolgenden Bauwerke.
 
Schauspielhaus Kiel
Im Jahr 1996-97 wurden die Um- und Neubauarbeiten des Schauspielhauses Kiel durch Firma Helbig ausgeführt. Die Arbeiten umfassten zwei Bereiche:
1. Den Abbruch des alten Zuschauersaals und dessen Neubau. Dafür wurden umfangreiche HDI Unterfangungsmaßnahmen der zu erhaltenden Gebäude durchgeführt.
2. Die Sanierung der verbleibenden Gebäudeteile. Die größte Maßnahme bei diesen Arbeiten war die komplette Anhebung einer Geschossdecke um 1,00m.
Auftraggeber: Stadt Kiel
Architektur + Bauleitung: Kettner + Dr.Werner + Wolf, Kiel
Tragwerksplanung: Ing. Büro Hagemann + Partner, Kiel
Bauvolumen: 2.115.000,00 €
 
Staedtisches Krankenhaus Kiel
1999-2005 wurde das Städtische Krankenhaus Kiel in mehreren Bauabschnitten während des laufenden Betriebs saniert, erweitert und umgebaut. Das Haus 3 wurde mit einem aufgeständerten fünfstöckigen Stahlbetonskelettbau erweitert und innen komplett saniert. An den Häusern 2, 4 und 5 wurden neben den Sanierungen im Innenbereich umfangreiche Fassadensanierungsarbeiten durchgeführt. Dazu gehörte auch die unter Denkmalschutz stehende Fassade des ehemaligen Haupteingangs in der Metzstraße.
Auftraggeber: Stadt Kiel
Architektur + Bauleitung: Schnittger Architekten, Kiel
Tragwerksplanung: Ing.Büro Hagemann + Partner, Kiel
Bauvolumen: 2.566.000,00 €
Im Jahr 1999-2000 entstand in ARGE mit Firma E. Heitkamp aus Herne der Neubau der AOK Hauptverwaltung in Kiel-Wellsee. Die ARGE führte die Rohbauarbeiten des Stahlbetonskelettbaus aus.
Auftraggeber:AOK Schleswig-Holstein
Architektur und Bauleitung: Architekt Schünemann, Lübeck
Bauvolumen: 3.500.000,00 €
2001-2002 baute Firma Helbig in ARGE mit Firma Richard Rahn aus Klausdorf und Firma Pöttinger aus Ottobrunn im Zuge des Projekts Umbauung Germaniahafen Kai-City-Kiel (Bauteil B) ein schlüsselfertiges Wohn- und Geschäftshaus.
Auftraggeber: Gerhard Schmid, Büdelsdorf
Architekt: Aukett + Heese, Berlin
Bauleitung: Ing.-Ges. Schlapka, München
Tragwerksplanung: Leonhardt, Andrä und Partner, ZN Berlin
Bauvolumen: 35.000.000,00 €
Weitere ausgeführte und aktuelle Projekte finden Sie in unseren Referenzen.

Zertifiziert

Gemeinschaft für Überwachung
im Bauwesen E.V.

Gütezeichen Beton

Reg.-Nr. 101.001221

 

Mitglied im